Häufige Fragen zum Online-Banking

Sie haben Fragen zum Online-Banking? Im Folgenden beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen aus der Praxis.

Wie kann ich meinen Online-Banking-Zugang sperren?

Sie haben folgende Möglichkeiten, das Online-Banking zu sperren:

  • Telefonisch: Rufen Sie unseren Kunden-Service an. Sie erreichen uns unter
    Tel. 05251 294-222, montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr.
    Außerhalb dieser Öffnungszeiten nutzen Sie bitte die zentrale Sperrannahme unter 116 116.
  • Online: Wenn Sie noch Zugriff auf die Online-Filiale haben, können Sie die Sperre im Menü „Service & Verwaltung“ aktivieren.
  • Mobil: Nutzen Sie die Sperr-App 116 116.
Ich habe meine PIN vergessen oder gesperrt. Wie kann ich mich wieder freischalten lassen?

Auf der Startseite der Online-Filiale finden Sie auf der rechten Seite den Hinweis „Weitere Informationen“. Dort ist unter dem Punkt „PIN zurücksetzen“ ein Auftrag hinterlegt. Bitte schicken Sie diesen Auftrag per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Wie kann ich den täglichen Verfügungshöchstbetrag für das Online-Banking ändern?

Auf der Startseite der Online-Filiale finden Sie auf der rechten Seite den Hinweis „Verfügungshöchstbetrag ändern“. Dort ist ein Auftrag hinterlegt. Bitte schicken Sie diesen Auftrag per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Ich habe eine neue Handynummer und nutze das mobilTAN-Verfahren. Was muss ich tun?

Damit Sie in Zukunft die TANs auf Ihr neues Handy bekommen, benötigen wir aus Sicherheitsgründen einen schriftlichen Auftrag. Das Formular finden Sie auf der rechten Seite in unserer Online-Filiale. Bitte schicken Sie diesen Auftrag per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Ich habe meine TAN-Nutzung gesperrt. Wie kann ich mich wieder freischalten lassen?

Bitte rufen Sie unseren Kunden-Service an, wir können Ihnen schnell und unkompliziert helfen.

Wie kann ich mich für den elektronischen Kontoauszug freischalten lassen?

Wer seine Auszüge über den Computer abrufen möchte, loggt sich einfach in das Online-Banking ein und klickt auf den Reiter „Service & Verwaltung“. Unter dem Menüpunkt „Kontoverwaltung“ und dem Link „Zustellart Kontoauszüge ändern“ können Sie den kostenlosen Service mit einer gültigen TAN freischalten. Dort haben Sie die Wahl, ob Sie den Kontoauszug bei Bedarf abrufen oder automatisch im PDF-Format zum Monatsende in den elektronischen Postkorb zugestellt bekommen möchten.

Wieso sind nicht alle Konten in der Kontenübersicht zu sehen?

Grundsätzlich werden in der Kontenübersicht alle Konten angezeigt, für die uns ein Freischaltungsauftrag vorliegt. Die meisten Kunden schalten alle bestehenden Konten frei. Wenn einmal etwas fehlt, reicht ein Anruf im Kunden-Service unter 05251 294-222. Wir kümmern uns dann um alles Weitere.

Die Übertragung der Daten beim smartTAN optic-Verfahren funktioniert nicht.

Sie erfassen wie gewohnt im Online- Banking eine Überweisung und klicken auf „Ausführen“. Stecken Sie Ihre VR-BankCard in den smartTAN optic-Leser und halten Sie diesen schräg vor die schwarzweiß flackernde Grafik auf Ihrem Bildschirm und zwar so, dass die Markierungen (Dreiecke) auf Ihrem TAN-Generator genau auf denen der Grafik liegen. Aktivieren Sie die Übertragung mit der Taste „F“ am TAN-Lesegerät. Werden die Daten nicht übertragen, helfen häufig folgende Tipps:

Bei allen weiteren Fragen finden Sie von Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr schnelle und kompetente Hilfe in unserem Kunden-Service.