Am Börsengeschehen teilnehmen

Aktien als langfristige Geldanlage

Mit der Geldanlage in Aktien nehmen Sie direkt am Börsengeschehen teil. Mit dem Erwerb von Aktien werden Sie zum Mitinhaber der Gesellschaft, die die Aktien ausgibt. Die Aktie bietet Ihnen als Anleger zwei Ertragsquellen: zum einen die Dividendenausschüttung, zum anderen Kursgewinne. Die Aktie ist allerdings ein Risikopapier – das heißt, dass Ihnen weder Kursgewinne noch Dividenden garantiert werden.

Aktien sollten – bis auf wenige Ausnahmen – in der gut strukturierten Vermögensanlage ihren festen Platz haben. Besonders in Zeiten niedriger Zinsen ist die Aktie als Sachwert eine interessante Anlagemöglichkeit.

Streuen Sie Ihre Investitionen

Bei der konkreten Auswahl der Titel heißt Streuung das unbedingte Gebot. Dafür bieten sich besonders Aktienfonds der Union Investment, unseres Partners aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe, an. Aktienfonds investieren ihre liquiden Mittel bereits nach dem  Prinzip einer breiten Risikostreuung. Bei einer direkten Aktienanlage sollte es unbedingt ein nach Branchen, Regionen und Währungsgebieten breit diversifiziertes Aktienportfolio sein.

Um das kurzfristige Aktienrisiko in den Griff zu bekommen, kann der Anleger die Investition zeitlich strecken. Dazu liefern über viele Jahre investierende Einzahlpläne in Aktienfonds (Fondssparen) unschlagbare Vorteile. Wer regelmäßig – möglichst monatlich – einen bestimmten Betrag investiert, erwirbt bei hohen Aktienkursen relativ wenig Fondsanteile und bei niedrigen Kursen relativ viele Fondsanteile. Dieses klassische „Durchschnittskostenprinzip“ wirkt gerade bei längeren Einzahlphasen oder zur Altersvorsorge besonders gut.

Ihre Chancen

  • direkte Beteiligung an einem börsennotierten Unternehmen
  • Renditechancen durch Kurssteigerungen
  • Zahlung einer attraktiven Dividende
  • bösentäglich handelbar
  • Streuung des Risikos durch Investition in verschiedene Aktien

Ihre Risiken

  • Kapitalverlust durch Kursrückgang
  • unvorhergesehene Schwankungen
  • vollständiger Kapitalverlust bei Insolvenz des börsennotierten Unternehmens möglich

Persönlich beraten lassen

Anleger sollten grundsätzlich bei der Geldanlage systematisch und strukturiert vorgehen. Wichtig ist, sein Geld so auf Liquidität, Aktien, Anleihen und Sachwerte aufzuteilen, wie es der eigenen Risikoneigung und der Höhe des Gesamtvermögens entspricht. Wer in Aktien investiert, sollte sich in jedem Fall beraten lassen. Gemeinsam mit Ihrem Berater legen Sie – in Abhängigkeit von der persönlichen Risikobereitschaft – die Höhe des Aktienanteils innerhalb des Gesamtvermögens fest.

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten
Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten. Sie stellen die Chancen und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellen wir Ihnen vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung.