Ehrenamtlich engagiert in der Feuerwehr

„Retten – Löschen – Bergen – Schützen“ – wer kennt es nicht, das Motto der Feuerwehr. Ob es nun brennt, der Keller voller Wasser läuft oder der Papagei entflogen ist – Sie wählen einfach 112 und schon wenig später ist die Feuerwehr vor Ort und hilft . Zu den grundlegenden Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren gehört die „Gefahrenabwehr von Menschen und Sachwerten“. Dazu zählen unter anderem das Löschen von Bränden, das Retten von Menschen in Not und das Bergen von Gegenständen, genauso aber auch vorbeugende Maßnahmen wie das Abstreuen von Ölspuren und die Sicherung von Gefahrstoff en.

In Deutschland gibt es gerade einmal rund 100 Berufsfeuerwehren, also mindestens einen Löschzug mit circa 16 Mann, der Tag und Nacht in Bereitschaft ist. In Zahlen heißt das, auf knapp 39.100 Berufsfeuerwehrleute kommen rund 1.340.000 Ehrenamtliche.

Dass der überwiegende Teil Deutschlands (70 Prozent) ausschließlich von Freiwilligen Feuerwehren betreut wird, ist vielen Bürgern nicht bewusst. Oft herrscht die Meinung, dass es dieses ehrenamtliche Engagement nur auf dem „flachen Land“ gibt. Die Freiwilligen Feuerwehren sind aber nicht nur in kleinen Gemeinden eine wichtige Stütze, sondern auch in Millionenstädten. Sie sind eine der Säulen, wenn nicht gar die Säule des deutschen Notfall- und Katastrophensystems, die den deutschen Bürgern einen Sicherheitsstandard gibt, der zu den besten weltweit gehört.

Wir haben Kollegen gesucht, die sich in der Freiwilligen Feuerwehr engagieren. Fünf „Heimat-Macher“ über das, was sie antreibt …

André Susewind

Auszubildender in der Filiale Peckelsheim
Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lichtenau, Löschgruppe Herbram

Ehrenamtlich engagiert seit:
1,5 Jahren

Warum engagieren Sie sich?
Ich engagiere mich, weil es heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich ist. Außerdem möchte ich Menschen, die in Not geraten sind, helfen, so wie auch ich Hilfe erwarte, wenn mir etwas zustößt. Ausreichend freiwillige Feuerwehrleutegarantieren, dass Helfer innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort sind. Berufsfeuerwehren müssen erst aus der nächsten größeren Stadt anrücken. Das kameradschaftliche Miteinander und das Vertrauen untereinander sind nicht nur während eines Einsatzes unabdingbar, sondern für mich auch eine wertvolle Erfahrung.

Position:
Feuerwehrmann in der Löschgruppe Herbram

„Einsatzbericht“:
Die Löschgruppe Herbram besitzt in der Stadt Lichtenau die Geräte für die Tierrettung und einen technischen Hilfeleistungssatz auf dem Fahrzeug, der für Verkehrsunfälle genutzt wird. Ein großer Teil der 19 Einsätze im Jahr 2014 waren daher auch Tierrettungseinsätze. Die geretteten Tiere werden zum nächsten Tierarzt oder zur Greifvogelwarte gebracht. Umgestürzte Bäume zu beseitigen oder für Umzüge abzusperren, gehört übrigens auch zu unseren Aufgaben. Im letzten Jahr durften wir das Leistungsabzeichen der Feuerwehren im Kreis Paderborn ausrichten und haben mit Erfolg abgeschlossen. Neben einem theoretischen Teil und dem Lösen einer praktischen Aufgabe gehörte auch eine sportliche Teamaufgabe zum Bestehen dazu.

Fabian Mathias

Betreuer Unternehmenskunden
Löschgruppe Ottbergen im Löschzug 5 der Feuerwehr der Stadt Höxter

Ehrenamtlich engagiert seit:
18 Jahren

Warum engagieren Sie sich?
Ich engagiere mich in der Feuerwehr, um einen aktiven Beitrag zur Dorfgemeinschaft in meinem Heimatort Ottbergen zu leisten.

Position:
Oberfeuerwehrmann, Schriftführer im Vorstand

„Einsatzbericht“:
Die Feuerwehr ist eine sehr vielseitige Organisation, in der man sich durch unterschiedliche Lehrgänge nützliches Wissen – auch für den privaten Bereich – aneignen kann. Daneben ist die Gemeinschaft mit den anderen Mitgliedern der Löschgruppe eine große Motivation für mein Engagement. Besonders interessant finde ich es, dass Menschen aus allen Altersstufen und mit völlig unterschiedlichen Berufen zusammenarbeiten und ins Gespräch kommen.

Daniel Kaune

Leiter PMM Unternehmenskunden
Löschzug Schloß Neuhaus der Feuerwehr der Stadt Paderborn

Ehrenamtlich engagiert seit:
17 Jahren

Warum engagieren Sie sich?
Die Arbeit im Verein macht mir Spaß und ist zudem ein gelungener Ausgleich zum Bürojob.

Position:
Löschzug Schloß Neuhaus, Brandinspektor, stv. Vorsitzender des Fördervereins des Löschzugs

„Einsatzbericht“:
Seit meiner Jugend engagiere ich mich in verschiedenen Feuerwehren. Angefangen hat alles in der Jugendfeuerwehr. Danach absolvierte ich eine Fach- und Führungsausbildung, unter anderem zum Zugführer und Leiter einer Feuerwehr. Auch heute noch gebe ich mein Wissen gerne als Ausbilder weiter und bin auf Mannschaftspositionen oder als Gruppen-bzw. Zugführer im Einsatz.

Hubertus Henning

Betreuer Unternehmenskunden
Freiwillige Feuerwehr der Stadt Paderborn

Ehrenamtlich engagiert seit:
30 Jahren

Warum engagieren Sie sich?
Ich engagiere mich, weil ich in meiner ehrenamtlichen Arbeit eine sinnvolle Freizeitgestaltung sehe. Es vermittelt mir einfach ein gutes Gefühl, für das Allgemeinwohl und die Gesellschaft etwas Gutes zu tun. Die Zugehörigkeit zu einer starken Gemeinschaft – wie die in einer Feuerwehr – ist schon etwas ganz Besonderes.

Position:
Stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Paderborn

„Einsatzbericht“:
Neben dem regelmäßigen Besuch der Dienstabende gehören technische und organisatorische Lehrgänge zum Programm bei der Feuerwehr. Wir helfen beispielsweise bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen oder wenn Brandwachen benötigt werden. Unsere Feuerwehr unterstützt ferner Veranstaltungen und übernimmt sonstige ehrenamtliche Arbeiten im Ort.

Elmar Hoppe

Leiter Unternehmenskunden Paderborn
Löschzug Scherfede der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Warburg

Ehrenamtlich engagiert seit:
32 Jahren

Warum engagieren Sie sich?
Es macht mir einfach Freude, als Teil einer eingespielten Einheit helfen zu können. Dank modernster Technik können wir sehr professionell arbeiten, was sich gerade auch in Grenzsituationen auszahlt. Aber auch außerhalb der Einsätze und der Übungen leben wir eine gute Kameradschaft, die wirklich Freude macht. Ich bin stolz, Teil dieses Teams zu sein.

Position:
Unterbrandmeister, Atemschutzgeräteträger

„Einsatzbericht“:
Der Löschzug Scherfede ist für den Brandschutz sowie für technische Hilfeleistung, zum Beispiel bei Verkehrsunfällen, im Ort Scherfede zuständig und unterstützt als größere Einheit auch die örtlichen Löschgruppen im westlichen Stadtgebiet Warburg. Darüber hinaus fällt ein Abschnitt der Autobahn 44 in unsere Zuständigkeit. Dort sind wir bei Verkehrsunfällen auf der Bundesautobahn die Einheit, die zuerst ausrückt.