Günter Vogt feierte runden Geburtstag

Detmold, 30. November 2013

Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, hat am 30. November seinen 60. Geburtstag gefeiert. 43 Jahre Volksbank, davon 28 Jahre im Vorstand – auf diese Leistung kann der gebürtige Detmolder an seinem runden Geburtstag stolz zurückblicken. „Günter Vogt versteht sich als Heimat-Banker im besten Sinne. Den Standort Lippe zu fördern und die lippische Sicht in das Gesamthaus einzubringen, ist Günter Vogt eine besondere Herzensangelegenheit. Als verantwortliches Vorstandsmitglied für die Region Lippe steht er in bester Weise für die dezentrale Ausrichtung der Volksbank“, betont Assessor Josef Tack, Aufsichtsrats- vorsitzender der Bank. „Mit seinem besonderen Engagement hat Herr Vogt die nachhaltig gute Entwicklung der Volksbank in der Region Lippe in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt. Nicht zuletzt durch seinen Zuspruch und seine Unterstützung konnte 2007 die wegweisende Fusion mit der Volksbank Paderborn-Höxter zur heutigen Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold erfolgreich gemeistert werden.“  

„Zukunft gestalten“ war immer etwas, was Günter Vogt in seiner beruflichen Laufbahn angetrieben hat. In diesem Sinne hat er maßgeblich den lippischen Bankenmarkt mitgestaltet. Dazu gehören insbesondere auch die Fusionen mit den Volksbanken in Lage und Horn-Bad Meinberg im Jahr 1989 sowie mit der Volksbank Lemgo 1999.

Mit einer Bilanzsumme von 4,1 Milliarden Euro gehört die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold heute zu den bundesweit größten Instituten der rund 1.100 Volksbanken. Mit mehr als 226.000 Kunden und 102.000 Mitgliedern sowie rund 800 Mitarbeitern nimmt sie die Spitzenposition innerhalb der genossenschaftlichen Gruppe in Ostwestfalen-Lippe ein.

Günter Vogt ist der Volksbank ebenso treu geblieben wie seiner lippischen Heimat. Neben seinen zentralen Aufgaben als verantwortlicher Vorstand für die Bereiche Unternehmensservice und Organisation ist er im Vorstandsgremium zuständig für den Marktbereich Lippe. Die Verbundenheit zu Lippe und den Menschen vor Ort über Generationen hinweg ist dem überzeugten Genossenschaftsbanker besonders wichtig. „Heimat, Nähe, Tradition und die genossenschaftlichen Werte gehören zum Erfolgsrezept von Günter Vogt. Als Banker der alten Schule legt er großen Wert auf ein gutes Miteinander und einen regen persönliche Austausch. Der Mensch steht bei ihm stets im Mittelpunkt. Aufgrund seiner hohen fachlichen und persönlichen Kompetenz ist er ein geschätzter und gern gesehener Gesprächspartner in der Region“, so Assessor Josef Tack.

Nach seiner Ausbildung bei der Volksbank Detmold von 1970 bis 1973 war Günter Vogt zunächst als Kreditsachbearbeiter tätig. 1974 übernahm er die Bereiche Innenleitung/Innenrevision, Organisation und Rechnungswesen. 1985 bestellte ihn der Aufsichtsrat zum Vorstandsmitglied der Volksbank Detmold eG. Mit der Fusion im Jahr 2007 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt.

Neben seiner Tätigkeit für die Volksbank engagiert sich Günter Vogt in zahlreichen Ehrenämtern der genossenschaftlichen FinanzGruppe sowie verschiedener Institutionen in der Region. Er ist Vorstandsmitglied der Aktiven Bürgerschaft e.V., Berlin, arbeitet im Redaktionskomitee der Zeitschrift Bankinformation mit sowie im Beirat der Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung eG (GAD), Münster. Darüber hinaus hat er auch Aufgaben im Aufsichtsrat des Fördervereins der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG), Montabaur, übernommen.

Auch in seiner Heimatregion bringt sich Günter Vogt in verschiedene Institutionen ein, unter anderem als ehrenamtlicher Handelsrichter beim Landgericht Detmold, als Mitglied des Vorstandes der Philharmonischen Gesellschaft OWL e. V., als Vorstandsmitglied des Vereins Chance Ausbildung Lippe e.V., als Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sophieneinrichtungen sowie als Mitglied des Vorstandes der Freunde des LWL Freilichtmuseums Detmold. Von 2005 bis 2008 war er zudem Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold.

Günter Vogt hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Frau in Detmold.