Lippische Kinder- und Jugendärzte verschreiben „Theater auf Rezept“

Paderborn, 26. März 2013

Theater auf Rezept: Die Kinder- und Jugendärzte Dr. Udo Süthoff und Dr. Hans Broede, Matthias Brand, Theaterpädagoge der Jugendbühne „Kaschupp!“, und Günter Vogt, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, zeigen die „Rezeptblöcke“. (Foto:Foto: Sven Koch, Lippische Landes-Zeitung)

Volksbank fördert gesundes Theater

Theater auf Rezept – so lautet die Initiative des Landestheaters Detmold in Kooperation mit den heimischen Kinder- und Jugendärzten und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Das Projekt, das unter der Schirmherrschaft von Peter Maffay steht, läuft bereits seit 2009 mit großem Erfolg in Düsseldorf und München. Nun wird das Projekt auch auf Lippe ausgeweitet: Bei den Vorsorgeuntersuchungen U10, U11 und J1 erhalten alle Kinder und Jugendliche von ihrem Kinder- und Jugendarzt Theatergutscheine für das Landestheater Detmold.

Ermöglicht wird diese Aktion durch die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Mit einem Betrag über 8.000 Euro trägt die Volksbank dazu bei, das Projekt in der Region Lippe zu verwirklichen. Ein Teil des Geldes stammt aus den Eintrittsgeldern des Volksbank-Trendforums mit der Theologin und ehemaligen Ratsvorsitzenden der evangelischen Kirche in Deutschland Dr. Margot Käßmann vom 06. März. Ein weiterer Teil legte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold aus „eigener Tasche“ dazu.

„Theater auf Rezept soll lippischen Eltern und Kindern nicht nur einen zusätzlichen Anreiz geben, die kostenfreien und wichtigen Vorsorgeuntersuchungen beim Kinder- und Jugendarzt zu nutzen. Es soll vor allem Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Milieus die Chance geben, eine Kultureinrichtung kennen zu lernen, vor der oft Schwellenängste bestehen“, wünscht sich Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. In der Region Lippe umfasst die Zielgruppe des Projektes derzeit rund 2.500 Kinder und Jugendliche.