Ferdinand Brakhane ist bester Jagdschütze aller vier Wertungsklassen

Buke, 27. Juni 2013

Rudolf Jäger, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, gab seiner Freude Ausdruck, beim diesjährigen Volksbank-Jagdpokal über 180 aktive Wettkampfschützen der Kreisjägerschaften Paderborn, Höxter und Lippe auf der Schießanlage des Landesjagdverbandes NRW e.V. in Buke begrüßen zu dürfen.

Ziel der Veranstaltung ist die Idee, den Jägerinnen und Jäger aus der Region die Möglichkeit zu bieten, ihre Leistungen mit der Waffe zu überprüfen, zu trainieren und zu verbessern. Im Vordergrund sollen nicht die Leistungsträger im jagdlichen Schießen stehen, sondern jedem Teilnehmer wird durch vier unterschiedliche Leistungsklassen die Chance auf einen Pokal oder jagdliche Sachpreise gegeben. Abgerundet wird diese Veranstaltung durch das gemeinsame Kennenlernen, anregende Gespräche und Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen aus der jagdlichen Praxis. Ausstellungen von Geländewagen, Jagdbekleidung und Jagdzubehör fanden ebenso interessierte Kunden.

Rudolf Jäger dankte allen Teilnehmern, insbesondere aber den vielen Helfern aus den beteiligten Kreisjägerschaften, allen voran den Schießobleuten der ausrichtenden Kreisjägerschaft Paderborn, Ludger Gockel und Wilmut Kubinsky, den Verantwortlichen der Jagdparcours Buke GmbH und den Mitarbeitern aus dem Hause der Bank. Der Jagdpokal stelle wiederum eine gemeinschaftliche Leistung aller Beteiligten aus der Region dar, welche die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold über diese dreizehn Jahre gerne gefördert und unterstützt habe, und dieses auch künftig weiterhin leisten wolle.

Bei der Siegerehrung konnte die Volksbank zahlreiche Pokale und Sachpreise vergeben. Traditionsgemäß wurden auch drei Sonderpreise verliehen, so an die beste Schützin Katja Ullrich (KJS PB), den jüngsten Schützen Bastian Timmermann (KJS PB) und den mit 85 Jahren ältesten Schützen Herrn Friedrich-Wilhelm Reineke (KJS LIP). Den Kurzwaffenwettbewerb (Pistole/ Revolver) entschied mit 43/50 Ringen Ulrich Pfaff (KJS LIP). In der Gruppe D siegte Heinz Montag (KJS PB ), gefolgt von Siegfried Stoy (KJS PB) und Peggy Pfaff( KJS LIP) auf den Plätzen zwei und drei. Die dritte Wertungsklasse C wurde von Christoph Zygmunt (KJS PB) gewonnen, die folgenden Plätze belegte Josef Lohmann(KJS PB) und Wilhelm Hecker (KJS PB). Erstplatzierte/r der Gruppe B wurde Katja Ullrich (KJS PB), Udo Köhler (KJS LIP) konnte den zweiten Platz erringen, Drittplatzierte/r wurde Heike Grimme (KJS PB ).

In der höchsten Wertungsklasse der Gruppe A siegte Ferdinand Brakhane (KJS HX), der gleichzeitig als bester Schütze der Veranstaltung den Wanderpokal in Form eines bronzenen Keilers durch Rudolf Jäger mit den besten Glückwünschen überreicht bekam. Zweiter in der Wertung wurde Bruno Giefers (KJS HX) gefolgt von Frank Mainczyk (KJS PB).
Der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Paderborn e.V. Berthold Antpöhler gratulierte allen Siegern und dankte der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, allen Verantwortlichen und dem hervorragenden Organisationsteam. Ein besonderer Dank galt dem Vorstandsmitglied der Volksbank, Herrn Rudolf Jäger, und dem Initiator und Mentor der Veranstaltung, Herrn Dr. Günter Reimund. Mit den Klängen der Hörner des Jagdhornbläserkorps Schloss Neuhaus unter der Leitung von Andreas Herwald und einem dreifachen Horrido aller Beteiligten endete die Veranstaltung mit dem Versprechen, auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beim 14. Jagdpokal der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.