Volksbank-Hauptstelle Detmold nach Umbau offiziell wiedereröffnet

Detmold, 12. Dezember 2013

(v. l) Architekt Klaus Sander, Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Hans-Jürgen Borchert, Prokurist und Leiter Filialgeschäft Lippe, Dr. Ulrich Bittihn, Vorstandsvorsitzender, und Dr. Friedrich Keine, Vorstandsmitglied, bei der Schlüsselübergabe.

Volksbanker stolz auf neue Räume

Rund 100 Gäste, darunter auch die am Bau beteiligten heimischen Handwerker, feierten am Donnerstagabend die offizielle Wiedereröffnung der Hauptstelle Detmold der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Nach mehreren Monaten Umbauzeit strahlt die Hauptstelle Detmold jetzt wieder in neuem Glanz und setzt damit deutliche Akzente in der Bismarckstraße und darüber hinaus. „Endlich hat die moderne Bank, die wir schon lange sind, auch in Detmold ihre architektonische Entsprechung gefunden. Die führende Genossenschaftsbank unserer Wirtschaftsregion ist nun auch hier – rein optisch betrachtet – nicht mehr zu übersehen“, freute sich Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Bittihn. Inklusive der Hauptstelle Detmold hat die Volksbank in den vergangenen Jahren in großem Umfang in verschiedene Bauprojekte investiert. Dazu gehörten unter anderem das Bauprojekt „Neue Mitte“ in Paderborn mit dem Neubau der Hauptstelle und des Theaters Paderborn sowie die Wiedereröffnungen der Zweigniederlassungen in Bielefeld und Werther unter dem Namen „Bankverein Werther“. „All diese Bauvorhaben beweisen, dass wir für unsere Mitglieder und Kunden in unsere Wirtschaftsregion investieren und damit auch Raum – egal in welcher Ecke unseres Geschäftsgebietes – für Wachstum schaffen. Dies ist unser wichtigster Antrieb, für die Kunden vor Ort da zu sein, die heimische Wirtschaft zu fördern, in der Region zu entscheiden – so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig. Auch dafür steht die Investition in unsere Hauptstelle Detmold.“  

„Wer den Neuen Platz in Paderborn besucht, der wird schnell erkennen, dass wir jetzt auch von außen betrachtet ‚ein‘ Haus sind, denn die Hauptstelle Detmold trägt nun auch die architektonische Handschrift der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Vor allem wird jetzt auch optisch deutlich, dass die Paderborner Perspektive für die ehemalige Volksbank Detmold neue Aussichten eröffnet hat und dass wir, so wie wir es 2007 bei der Fusion versprochen haben, gemeinsam ‚mehr als gut‘ sind“, so Dr. Ulrich Bittihn.

Genossenschaftliche Werte, nach denen die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold schon seit über 150 Jahren handelt, sollten sich in der Außenansicht widerspiegeln, lautete der Auftrag der Volksbank an Architekt Klaus Sander und Klaus Tofall, der für die innenarchitektonische Gestaltung verantwortlich ist. So wurden Werte wie Tradition, Nachhaltigkeit, Stabilität und Bodenständigkeit auch innerhalb der Modernisierungsmaßnahme fest verankert. Bestes Beispiel dafür die Natursteinplatten aus Obernkirchener Sandstein, der schon während der Jahrhundertwende vielfach in Lippe verbaut wurde und sich bis heute als zeitgemäßer, stabiler und nachhaltiger Baustoff bestätigt hat. „Durch die neue Gestaltung der Fassade erlebt das Gebäude nicht nur eine Aufwertung, sondern trägt nun auch aus optischer Sicht die Handschrift einer modernen und werteorientierten Heimat-Bank“, freut sich Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender. „Unser Anspruch ist es, unsere Heimat aktiv mitzugestalten, uns für die Menschen in der Region und damit auch für den Standort Lippe einzusetzen“, sagt Vogt. Deshalb hat die Volksbank auch sämtliche Aufträge im Wert von rund zwei Millionen Euro an die heimische Wirtschaft vergeben.

Auch Hans-Jürgen Borchert, Leiter Filialgeschäft Lippe, freut sich gemeinsam mit seinem Filialteam über die neuen Möglichkeiten, die die neu gestaltete Kundenhalle und die angrenzenden modernen Beratungsräume jetzt bieten. Ein schönes Ambiente, diskrete Beratungsräume, moderne Arbeitsplätze, kundenfreundliche Selbstbedienungsgeräte, ein neues Informationssystem mit tagesaktuellen Volksbank-Nachrichten oder ein barrierefreier Zugang tragen zu einem guten Start in den neuen Räumen bei. „Wir möchten unsere Kunden begeistern und sie als Partner in allen Finanzfragen begleiten. Das gelingt umso besser in einer Atmosphäre mit Wohlfühlfaktor“, bestätigt Hans-Jürgen Borchert.

Alle Mitglieder, Kunden und interessierte Bürger sind am Samstag zum Tag der offenen Tür eingeladen. In der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr können sich die Besucher die frisch modernisierten und neugestalteten Räumlichkeiten anschauen. Ein buntes Programm für Jung und Alt sorgt in und rund um die Volksbank für weihnachtliche Stimmung und gute Unterhaltung.