9.000 Euro für Schulmaterialien

Bausparkasse Schwäbisch Hall und Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold engagieren sich für mehr Bildungschancen

Setzen sich ein für mehr Bildungschancen in den Kreisen Paderborn, Höxter und Lippe: Renate Sauer, Brigitte Junker (beide ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter e. V.), Hans-Jürgen Borchert (Marktbereichsleiter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in Detmold), Ruth Gantschow (Diakonisches Werk Lippe) , Andreas Mattke (Landespfarrer für Kirche und Schule in der Lippischen Landeskirche), Andreas Wulf (Bezirksdirektor der Bausparkasse Schwäbisch Hall), Susanne Bornefeld (Leiterin der Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter e. V.), Gerd Lambracht (Diakonie Paderborn-Höxter e. V.), Ingbert Koppermann (Geschäftsführender Vorstand der Diakonie Paderborn-Höxter e. V.), Wilhelm Vössing (Marktbereichsleiter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in Höxter) und Norbert Meyer (Marktbereichsleiter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in Paderborn).

Paderborn/Höxter/Lippe. Bildung ist die Eintrittskarte ins Leben. Eine Voraussetzung dafür ist, dass die Kinder mit den nötigen Materialien zum Lernen ausgestattet sind. Für manche Familien bedeutet dies eine finanzielle Herausforderung, die oftmals kaum zu bewältigen ist. Das aktuelle Schulbedarfspaket sieht gerade einmal 8,33 Euro im Monat für Schulmaterialen vor – ein Zirkel, der Lernfüller oder der Farbkasten können für Familien mit geringem Einkommen also schnell zum Problem werden.

Vor diesem Hintergrund unterstützen die Diakonie Paderborn-Höxter e. V. und das Diakonische Werk in der Lippischen Landeskirche bedürftige Familien sowie allein erziehende Mütter und Väter bei der Ausstattung ihrer Kinder mit dem nötigen Schulmaterial. „Der Bedarf ist enorm“, bestätigen die Vertreter beider Einrichtungen.

Hier sahen die Bausparkasse Schwäbisch Hall und die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold Handlungsbedarf. „Als größte deutsche Bausparkasse wollen wir zeigen, dass wir gemeinsam mit der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold unserer gesellschaftlichen Verantwortung in der Region gerecht werden“, erklärt Andreas Wulf, Bezirksdirektor der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG. Diese beiden sozialen Einrichtungen erhalten eine Spende über insgesamt 9.000 Euro, davon 5.000 Euro von der Bausparkasse und 4.000 Euro von der Volksbank.

Die Spende, die zu gleichen Teilen mit je 3.000 Euro in die Regionen Paderborn, Höxter und Lippe fließt, können die Diakonie Paderborn-Höxter e. V. und das Diakonische Werk in der Lippischen Landeskirche für ihre Ausgabestellen neue Materialien anschaffen. „Als Heimat-Bank übernehmen wir gerne Verantwortung und setzen uns dafür ein, dass die Bildungschancen von Kindern nicht an ihrer sozialen Herkunft scheitern“, ergänzt Norbert Meyer, Marktbereichsleiter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in Paderborn.

 

03. September 2014