Ausstellungseröffnung „Die Gute Form“

Tischler stellen Gesellenstücke in der Volksbank aus

(v.l.): Ulrich Windgassen, Betreuer Unternehmenskunden der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Maximilian Mischke, Maximilian Kranz, Jan Felix Ernst, Fritz Moog, die vier Preisträger des Wettbewerbs, Lin Thiele, Leiter der Filiale am Neuen Platz der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und Carl-Crhistian Groll, Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, vor dem Gewinnerobjekt von Fritz Moog.

Paderborn. In einer kleinen Feierstunde wurde die Ausstellung „Die Gute Form“ am 30. Juni 2014 in der Paderborner Filiale am Neuen Platz der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eröffnet. Zu sehen sind die besten vier Tischlerwerke regionaler Tischlergesellen. Für ihre hervorragenden Arbeiten erhielten Fritz Moog (Ausbildungsbetrieb Beseler & Beseler GbR, Lichtenau), Jan Felix Ernst (Ausbildungsbetrieb Liborius Kirwald, Paderborn), Maximilian Mischke (Ausbildungsbetrieb Franz Schröder GmbH Co. KG, Delbrück) und Maximilian Kranz (Ausbildungsbetrieb Ulrich Wiemann, Bad Lippspringe) Geldpreise und jede Menge Lob.

„Das Handwerk hat eine lange und erfolgreiche Tradition und hat sich als fester Bestandteil von Wirtschaft und Gesellschaft behauptet und stets seine Möglichkeiten, Chancen und Nischen genutzt“, betonte Ulrich Windgassen, Betreuer Unternehmenskunden der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, in seiner Eröffnungsrede. Daher sei es für die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold besonders bedeutsam, junge Talente aus der Region zu fördern, um die Handwerker nicht nur durch regional vergebene Aufträge tatkräftig zu unterstützen.

Die Exponate haben die Auszubildenden nicht nur eigenständig gefertigt, sondern auch entworfen und konstruiert. Zum Abschluss ihrer Lehrzeit stellen die jungen Leute ihr herausragendes fachliches Können mit ihrem Gesellenstück unter Beweis und nehmen damit auf Landesebene an dem Wettbewerb „Die Gute Form“ teil. Neben den rein handwerklichen Kriterien wurden auch Originalität, Design, Modernität, Funktionalität sowie die funktions- und materialgerechte Konstruktion bewertet.

Der Wettstreit wird parallel zur eigentlichen Gesellenprüfung veranstaltet und soll dem Berufsnachwuchs schon früh die Bedeutung der Formgebung, also des Designs im Tischlerhandwerk, verdeutlichen.

Die hochkarätig besetzte Experten-Jury unter Vorsitz von Tischlermeister Liborius Kirwald und Beteiligung der Architekten Johannes Glahn und Michael Klosson sowie Prof. Dr. h.c. Joan Sofron hat nun die Preisträger des Ausbildungsjahrgangs 2014 gekürt. Die Werke nehmen anschließend an dem Wettbewerb „Die Gute Form“ auf Bundesebene teil.

„Ich kann Ihnen versichern, dass wir, die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, auch in Zukunft da sind für das Handwerk in der Region“, verspricht Ulrich Windgassen.

Die Exponate sind in der Volksbank-Filiale am Neuen Platz vom 30. Juni bis zum 11. Juli 2014 während der Öffnungszeiten zu sehen.

 

02.07.2014