Neue Strategien im Biogasbereich

Peckelsheim, 02. Februar 2014

(v.l.) Michael Meier, Leiter Unternehmenskunden Höxter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Jan Franke, Projektingenieur Abteilung Dezentrale Energiesysteme, CUBE Engineering, Christiane Kuhlebrock-Rosche, Betreuerin Unternehmenskunden Höxter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, und Peter Ritter, Prokurist, CUBE Engineering.

Unter dem Motto „Neue Strategien für eine bedarfsorientierte Einspeisung im Biogasbereich“ hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold am 27. Januar 2014 Betreiber von Biogasanlagen zu einer Informationsveranstaltung in die Volksbank-Filiale Peckelsheim eingeladen. Peter Ritter, Prokurist bei CUBE Engineering, einem unabhängigen Ingenieurbüro für erneuerbare Energien, erläuterte den rund 30 Teilnehmern, wie sie durch den flexiblen Betrieb die Effizienz ihrer Biogas-Anlage erhöhen und so Zusatzerlöse erzielen können.

Viele Betreiber von Biogas-Anlagen sind bereits in die Direktvermarktung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012 eingestiegen. „Die Direktvermarktung generiert zusätzliche Erträge durch die Flexibilitätsprämie und den flexibilisierten Anlagenbetrieb“, erklärte Peter Ritter. Hierfür werden größere Gas- und Wärmespeicher sowie größer dimensionierte Blockheizkraftwerke (BHKW) notwendig, deren Bau mit der Flexibilitätsprämie gefördert werden soll: Die Flex-Prämie kann nur in Verbindung mit der Direktvermarktung des Stroms in Anspruch genommen werden und richtet sich nach der Zusatzkapazität, also der nicht genutzten Differenz zwischen der installierten Stromerzeugungskapazität „installierte Leistung“ und tatsächlich eingespeister jährlicher Durchschnittsleistung „Bemessungsleistung“. Größere BHKWs bieten für die Betreiber verschiedene Vorteile wie zum Beispiel geringere Betriebskosten, eine höhere Energieausbeute, geringere spezifische Kapitalkosten und Wartungskosten sowie eine verlängerte Lebensdauer durch kürzere Betriebszeit. Abschließend fasste Peter Ritter zusammen: „Flexibilisierung lohnt sich für (fast) jede Biogasanlage, besonders wenn die Wirtschaftlichkeit erhöht werden soll“.