Chefvolkswirt der DZ BANK referierte beim Private-Banking-Forum in Paderborn

(v.l.) Norbert Faller, Portfoliomanager bei Union Investment, Karsten Pohl, Leiter Private Banking der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt und Leiter Bereich Research und Volkswirtschaft der DZ BANK AG, Rainer Hißmann, Leiter Private Banking Paderborn, Dr. Friedrich Keine, Vorstandsmitglied, und Thomas Knigge, Sales Manager bei Franklin Templeton Investments.

Paderborn. Unter der Überschrift „Sinnvoll investieren“ begrüßte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold am 21. Mai rund 200 Kunden zum Private-Banking-Abend im Volksbank-Forum in Paderborn. „Sinn hilft eine Orientierung zu finden und so verstehen wir auch die Aufgabe unseres Private Bankings“, verdeutliche Vorstandsmitglied Dr. Friedrich Keine die Wahl des übergreifenden Themas. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir neue Impulse und Anregungen für ‚sinnvolle‘ Geldanlagen aufzeigen.“

Die Teilnehmer konnten zwischen den Workshops „Rentenstrategien im derzeitigen Niedrigzinsumfeld“ und „Aktienstrategien als Performancetreiber in der Kapitalanlage“ auswählen. Dazu referierten Thomas Knigge von Franklin Templeton Investments und Norbert Faller von der Fondsgesellschaft Union Investment.

Den Hauptvortrag hielt Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt und Leiter Bereich Research und Volkswirtschaft der DZ BANK AG, Frankfurt. Er betrachtete die Zins- und Währungsmärkte aus dem Blickwinkel der Weltwirtschaft. Dabei erläuterte er die Zusammenhänge zwischen Konjunktur, Zinsen und Aktienmärkten. Seine Einschätzung der konjunkturellen Entwicklung war durchweg positiv. „Die Weltwirtschaft ist stabil, der Euroraum ist auf Erholungskurs und die Wachstumsraten sind gut.“

Bielmeiers Fazit: Welthandel und Weltkonjunktur entwickeln sich positiv, sind aber weiterhin anfällig. Im Euroraum bleiben die Zinsen zunächst sehr niedrig. Eine Zinswende steht aber mittelfristig an, was Anleihen Attraktivität kostet. Europäische Aktien sind günstiger als US-Werte und Aktien generell günstiger als Anleihen.

Mit seinem Analysten-Team wurde Stefan Bielmeier bereits mehrfach für seine treffenden Prognosen ausgezeichnet, unter anderem als „Prognostiker des Jahres 2013“. In Bielmeiers Blog kommentiert der Chefvolkswirt die konjunkturelle Entwicklung in Europa, den USA und den Emerging Markets, bewertet die Trends an den internationalen Finanzmärkten und bezieht Stellung zu Politik und Wirtschaftspolitik – kurz, prägnant und auf den Punkt gebracht.

Einen Ausblick auf das Wachstum in den großen Wirtschaftsräumen und die Entwicklung an den Aktienmärkten erhielten die Teilnehmer von Norbert Faller von der Union Investment. Er bestätigte, dass die Deutschen sehr zurückhaltend im Aktiengeschäft sind. Dabei seien die Prognosen für die Aktienmärkte positiv. Potenziale sieht er momentan in den ‚alten Märkten‘ – Europa und den USA.

Thomas Knigge von Franklin Templeton Investments erläuterte, welche Chancen Rentenanlagen auch unter Währungsaspekten bei dem derzeitigen Renditeniveau noch bieten können und wie sinnvoll heute eine Umschichtung aus Tages- und Festgeld in festverzinsliche Wertpapiere oder Rentenfonds ist. Er riet zur Vorsicht bei Renten mit langen Laufzeiten.

Das Schlusswort sprach Karsten Pohl, Leiter Private Banking der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Sein Team kümmert sich um eine ganzheitliche Vermögensberatung und individuelle Vermögensverwaltung der Kunden. „Der Erfolg der genossenschaftlichen Strategie in der Vermögensverwaltung basiert auf unserem nachhaltigen Geschäftsmodell, das sich auf langfristigen Werterhalt und dauerhafte Kundenzufriedenheit konzentriert“, erklärte Karsten Pohl.

 

28.05.2014