Feldpostkarten aus dem ersten Weltkrieg in der Filiale in Bad Lippspringe zu sehen

Bad Lippspringe. Eine Wanderausstellung mit Feldpostkarten aus dem ersten Weltkrieg macht jetzt Station in Bad Lippspringe. Der Verein „Rotkreuzgeschichtliche Sammlung in Westfalen-Lippe e.V.“ hat die bebilderten Zeitdokumente zusammengetragen und gibt damit interessante Einblicke in das Gefühlsleben der Soldaten des ersten Weltkrieges. „Mit über 100 Postkarten sind dabei fast alle vom Roten Kreuz herausgegebenen Motive vertreten“, freut sich Jürgen Reuter, Leiter des DRK-Museums, das vom Verein Rotkreuzgeschichtliche Sammlung in Westfalen-Lippe e.V. betrieben wird. Die Ausstellung ist bis zum 21. November in der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Filiale Bad Lippspringe, zu sehen.

Mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien vor genau 100 Jahren brach der erste Weltkrieg aus. Feldpostkarten waren in diesem Ausnahmezustand ein probates Mittel, um den Angehörigen Grüße von der Front  zukommen zu lassen. Der verstärkte Einsatz in Kriegszeiten stellte Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz vor große Herausforderungen, da es vor allem an finanziellen Mitteln für Verbands- und Sanitätsmaterial mangelte. Aus dieser Not heraus kamen die Verantwortlichen des Roten Kreuzes auf die Idee, selbstgestaltete Feldpostkarten herauszugeben, um so die medizinische Versorgung der verwundeten Soldaten zu finanzieren. Die durchweg patriotischen Bildmotive, die überwiegend die Arbeit des Roten Kreuzes in den Kriegsjahren dokumentieren, zeigen sowohl die anfängliche Siegessicherheit und Euphorie der Deutschen als auch einfache Weihnachts- oder Neujahrsgrüße der Soldaten an ihre Familien.

„Das Deutsche Rote Kreuz blickt auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurück und gehört damit zu eine der traditionsreichsten Rotkreuzgesellschaften der Welt. Auch die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold gestaltet seit über 150 Jahren ihre Heimat nachhaltig mit und bewahrt Traditionen und Werte. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, diese historischen Dokumente zu zeigen“, betont Ralf Hils, Leiter der Filiale Bad Lippspringe.   

Die Ausstellung ist bis zum 21. November während der Öffnungszeiten in der Volksbank-Filiale Bad Lippspringe, Bielefelder Straße 8, zu sehen: 

Montag: 9:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr
Dienstag: 9:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 9:00 - 12:30 Uhr  
Donnerstag: 9:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 9:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

 

21. Oktober 2014