„Verkehrssicherheit in der Landwirtschaft“

Paderborn, 19. Februar 2014

Frühstück für Landwirte im Kreis Paderborn (v.l.): Heinz-Jürgen Salmen, Betreuer Unternehmenskunden der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Dr. Josef Lammers, Leiter der Kreisstellen Höxter, Lippe, Paderborn der Landwirtschaftskammer NRW, Wolfgang Mertens, Spezialberater Versicherungen Agrar, Heinz Haarlammert, Polizeihauptkommissar a. D. und ausgewiesener Verkehrssicherheitsexperte, Johannes Giesguth, Kreislandwirt Paderborn, Reiner Günther, Leiter Bankbetreuer der VR-Leasing, Imke Harbers, Geschäftsführerin, Kreisverband Paderborn des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, und Karl-Heinz Rawert, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Höxter, 12. Februar 2014

Frühstück für Landwirte im Kreis Höxter (v.l.): Johannes Potthast, Kreislandwirt Höxter, Heinz Haarlammert, Polizeihauptkommissar a. D. und ausgewiesener Verkehrssicherheitsexperte, Stefan Legge, Berater in der Kreisgeschäftsstelle Höxter-Warburg des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, Gabriele Beckmann, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes Höxter-Warburg, Dr. Josef Lammers, Leiter der Kreisstellen Höxter, Lippe, Paderborn der Landwirtschaftskammer NRW, Christiane Kuhlebrock-Rosche, zertifizierte Agrarfinanzberaterin (ADG) und Betreuerin Unternehmenskunden, und Rudolf Jäger, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Detmold, 05. Februar 2014

Frühstück für Landwirte im Kreis Lippe (v.l.): Helmut Schnelle, zertifizierter Agrarfinanzberater (ADG) und Betreuer Unternehmenskunden der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Heinz Haarlammert, Polizeihauptkommissar a. D. und ausgewiesener Verkehrssicherheitsexperte, Heinrich Hansmeier, Leiter Unternehmenskunden Lippe, Dieter Hagedorn, Vorsitzender des Lippischen Landwirtschaftlichen Hauptvereins (LLHV) und Dr. Josef Lammers, Leiter der Kreisstellen Höxter, Lippe, Paderborn der Landwirtschaftskammer NRW.

Volksbank informierte beim Landwirte-Frühstück

Unter dem Motto „Schneller, schwerer, größer …“ hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in den Kreisen Paderborn, Höxter und Lippe Landwirte zu einem informativen Frühstück eingeladen. Damit führte die Volksbank ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Landwirte-Frühstücke“ in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und dem Lippischen Landwirtschaftlichen Hauptverein durch. Referent war der ausgewiesene  Verkehrssicherheitsexperte und Polizeihauptkommissar a. D. Heinz Haarlammert, der über aktuelle Regelungen und Vorschriften im Straßenverkehr berichtete.

Die Volksbank hatte gute Gründe, dieses Thema auf die Tagesordnung zu rufen. Denn die Unfälle, an denen landwirtschaftliche Fahrzeuge beteiligt sind, nehmen laut Statistik zu. Heinz Haarlammert erklärte, wie sich Schadensfälle in der Landwirtschaft vermeiden lassen. Er ging unter anderem auf die Themen Fahrzeugabmessungen, Fahrzeuggewichte und Stützlasten, Geschwindigkeiten, Ladungssicherung, Zulassungspflicht, Hauptuntersuchungen und Sicherheitsprüfungen ein. Des Weiteren gab er auch Argumentationshilfen, die gegenüber dem Ordnungshüter dienen können. „Denn auch die Polizei kennt sich nicht immer perfekt aus“, lacht er.

Heinz Haarlammert ist der Landwirtschaft eng verbunden, da er selbst aus einem landwirtschaftlichen Betrieb stammt. Er hat sich nahezu sein gesamtes Berufsleben mit dem land- und forstwirtschaftlichen Straßenverkehrsrecht befasst und hält seit über 20 Jahren Vorträge zum Thema Straßenverkehrsrecht und bietet Fahrerschulungen an. Dabei ist er nicht nur für die Polizei unterwegs, sondern auch für den ADAC und zahlreiche Versicherungsgesellschaften. Bei über 650 Veranstaltungen stand Haarlammert mittlerweile als Referent auf der Bühne und erreichte mit seinen Vorträgen mehr als 20.000 Interessierte.

Der Verkehrssicherheitsexperte ging ferner auf das aktuelle Führerscheinrecht ein und erläuterte, welche Änderungen und Neuerungen für Fahrer und Halter landwirtschaftlicher Fahrzeuge von Bedeutung sind. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, ihren EU-Führerschein überprüfen zu lassen, um sicher zu gehen, dass eine eventuelle Umschreibung richtig erfolgt ist.

Wissenswertes aus der Volksbank berichteten zum Schluss der Veranstaltungen die Landwirtschafts-Spezialisten der Bank, deren Anspruch es ist, die Kunden ganzheitlich und umfassend zu beraten. Die insgesamt sieben Experten auf dem Gebiet der Landwirtschaft sind eng verzahmt mit den Netzwerken in der Region und geben ihr Wissen gerne weiter.