Mitgliederjubilare in Bad Lippspringe geehrt

Das Volksbank-Team um Filialleiter Ralf Hils (links) gratuliert den treuen Mitgliedern aus Bad Lippspringe.

Bad Lippspringe. Eine Genossenschaftsbank wie die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold wird von ihren Mitgliedern getragen. Jetzt sagte die Volksbank insbesondere den Miteigentümern aus Bad Lippspringe, die bereits seit 40 oder sogar seit 50 Jahren mit ihrer Heimat-Bank verbunden sind, mit einer kleinen Feierstunde im Restaurant Zur Quelle „Danke“. Ralf Hils, Leiter der Filiale Bad Lippspringe, stellte dabei die Aktualität des genossenschaftlichen Gedankens heraus: „Die genossenschaftliche Mitgliedschaft hat Hochkonjunktur. Das werteorientierte Handeln unserer Volksbank schafft Vertrauen, wie unter anderem unser Top-Wachstum im Kundengeschäft beweist. Bei unserem nachhaltigem Geschäftsmodell bestimmen unsere Mitglieder mit, sie sind die tragende Säule unserer Bank und die Basis unseres Erfolgs.“

Insgesamt sind mehr als 103.000 von 226.000 Kunden Mitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. „Die ,Fangemeinde‘ unserer Volksbank – und damit meine ich die Gemeinschaft unserer Mitglieder – wird immer größer. Insgesamt konnten wir im Jahr 2013 über 4.200 neue Mitglieder begrüßen“, betonte Hils. „Eine Mitgliedschaft lohnt sich – nicht nur wegen der attraktiven Dividende.“ Für das Geschäftsjahr 2013 lag diese beispielsweise bei 6,5 Prozent. „Darüber hinaus überzeugen in unserer gelebten Demokratie genossenschaftliche Werte wie Gemeinschaft, Vertrauen, Partnerschaftlichkeit und Verantwortung, die auch gesellschaftlich hochaktuell sind“, so Ralf Hils.

Für die 40-jährige Mitgliedschaft wurden Gerhard Apelt, Marie-Luise Apelt, Werner Bensiek, Klaus Brinkhoff, Petra Bunse, Barbara Flötotto, Reinhard Heinemann, Maria Hoppe, Karl Peters, Manfred Schäfers, Helmut Schmidt, Manfred Schmidt, Segler-Verein Paderborn e.V., Magdalena Rummeny und Gerd Wagener geehrt.

Über die Ehrung zur 50-jährgen Mitgliedschaft freuen sich Josef Bunse, Egon Dudszus, Fritz Hartmann, Robert Peters und Kurt Raschke.

 

11. November 2014