Naturwissenschaftliches Wissen belohnt

Universität Paderborn verlieh Förderpreis für herausragende Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern

Übergaben die Preise: (hintere Reihe v. l.) Frank Schürmann (Mahrenholz GmbH), Peter Sagel (Vauth Sagel GmbH), Rudolf Jäger (Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold), Sylvia Looks (Claas Stiftung ), Christoph Schön (Universität Paderborn), Bernhard Hötger (Hegla GmbH), (vordere Reihe v. l.) Heinz-G. Koßmann (stv. Landrat Kreis Höxter), Prof. Dr. Nikolaus Risch (Präsident Universität Paderborn), Vinzenz Heggen (stv. Landrat Kreis Paderborn), Michael Dreier (Bürgermeister Stadt Paderborn), Michael Uhlich (Bezirksregierung Detmold), Bernd Schäfers-Maiwald (dSPACE).

Paderborn. Zum achten Mal verlieh die Universität Paderborn den Förderpreis der Wirtschaft. Dieser zeichnet die besonderen Leistungen von Schülerinnen und Schülern aus, die sie in den naturwissenschaftlichen Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und Physik erbracht haben. Im voll besetzten Audimax der Universität Paderborn nahmen die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler unter dem Applaus zahlreicher Eltern, Lehrer und Ehrengäste ihre Urkunde, ein Preisgeld von 75 Euro sowie einen Gutschein für das Heinz Nixdorf MuseumsForum persönlich entgegen.

Mit dem Förderpreis der Wirtschaft wurden die beste Schülerin und der beste Schüler einer jeden Klasse der Klassen acht und neun aller 21 Gymnasien und Gesamtschulen im Hochstift ausgezeichnet. „Sie sollen sehen, dass es auch Spaß machen kann, sich ein bisschen anzustrengen. Leistung lohnt sich“, spornte Uni-Präsident Prof. Dr. Nikolaus Risch die Schülerinnen und Schüler ebenso wie der stellvertretende Landrat des Kreises Paderborn, Vinzenz Heggen an.

Denn gerade in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik werde Nachwuchs dringend gebraucht, sagte Risch in seiner Begrüßungsansprache. Zudem stellte er das Schülerlabor „coolMINT“ der Universität Paderborn vor. Hier wird Schülerinnen und Schülern anhand spannender Experimente technisches und naturwissenschaftliches Wissen vermittelt.

Die Show-Einlage von Dr. Marc Sacher und seinem Team der „Event Physik“ demonstrierte eindrucksvoll, dass Physik nicht nur aus Formeln und Theorie besteht.

In Kooperation mit der Stabsstelle des Präsidiums wird der Förderpreis von der regionalen Wirtschaft finanziert. Diese zeigt durch die Förderung, wie groß das Interesse an wissenschaftlichem Nachwuchs ist. Zu den vier Sponsoren gehören die Firma dSPACE, die Claas Stiftung Harsewinkel, die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und die Sponsorengemeinschaft aus dem Kreis Höxter, bestehend aus den Unternehmen Hegla (Beverungen), Mahrenholz (Beverungen) und der Vauth-Sagel-Gruppe (Brakel).

In ihrem Wortbeitrag lud Sylvia Looks, Geschäftsführerin der Class Stiftung, die beste Schülerin bzw. den besten Schüler einer jeden Schule in die Firma Claas zum „Tag der Landtechnik“ am Dienstag, 18. November, ein. Dort können die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie naturwissenschaftliches und technisches Wissen gemeinsam in der Praxis, beispielsweise bei der Produktion von Landmaschinen, umgesetzt wird.

Im Anschluss an die Preisverleihung hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bei einem Imbiss näher über die Universität zu informieren und dem Präsidenten persönlich ein paar Fragen zu stellen.

 

13. Oktober 2014