Sport-Highlight in der Sportstadt Paderborn

Stadtsportverband Paderborn und Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold laden zum Integrativen Sportfest ein

Eine von vielen Attraktionen: Speedstacking beim Mitmachangebot.

Paderborn. Integrativer Sport ist in Paderborn seit langer Zeit schon kein Fremdwort mehr. Inzwischen zu einem festen Bestandteil im Paderborner Sportkalender ist die Veranstaltung „Together in Motion – Sport, Spiel und Bewegung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung“ geworden. Und so findet am Sonntag, den 16.11.2014 erneut das Integrative Sportfest im Sportzentrum Maspernplatz statt. „Auch in diesem Jahr wollen wir versuchen, mit einem attraktiven Sport- und Spielangebot einen – barrierefreien − Rahmen zu schaffen für gemeinsamen Sport und Spaß von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderungen“, berichtet Mathias Hornberger, 1. Vorsitzender des Stadtsportverbandes Paderborn. Mehr als 20 Sportvereine bzw. Institutionen werden sich an diesem gemeinsamen Sporttag beteiligen, der um 14:00 Uhr mit einem zweistündigen Mitmachprogramm auf einer Aktionsfläche von 1700 Quadratmetern im Sportzentrum beginnt. Um 17:00 Uhr fällt dann der Startschuss zu einem bunten integrativen Showblock, der von der beliebten „Radio-Hochstift“-Moderatorin Stefani Josephs moderiert wird. „Augenblicklich bastelt das Organisationsteam noch an einigen Überraschungen im Showblock“, verraten Rasmus Jakobsmeyer und Gereon Jakobsmeyer, „damit der Tag wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis für die teilnehmenden Sportler und Besucher wird.“

Das Integrative Sportfest ist eine gemeinsame Initiative der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, des Stadtsportverbandes Paderborn e.V., der Sportjugend des Stadtsportverbandes und des Paderborner Sportservice der Paderstadt. Das Orgateam hofft, erneut über 1000 begeisterte Zuschauer im Sportzentrum begrüßen zu dürfen. Sportbekleidung und Sportschuhe sollten für diese Veranstaltung mitgebracht werden. Der Eintritt für dieses Sportfest ist frei.

(Text und Foto: Matthias Brumby/Stadtsportverband Paderborn)

 

31.10.2014