Unternehmer aus der Region diskutierten über Chancen und Besonderheiten des Marktes Großbritannien

Karl-Heinz Rawert, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, Stephan Willhoff, Leiter Zins- und Währungsmanagement, Kerstin Buerstedde, Leiterin des German Desk der DZ BANK in London, Andreas Lahme, Leiter Internationales Geschäft, Holger Wessling, Leiter der DZ BANK Filiale-London, und Rudolf Jäger, Vorstandsmitglied der Volksbank.

Paderborn. Unter der bewusst provokant gewählten Überschrift „Großbritannien – Auslaufmodell oder Antriebsmotor in Europa?“ hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold Unternehmer aus der Region zu einem Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde in das VolksbankForum in Paderborn eingeladen.

Wie entwickelt sich die Wirtschaft in Großbritannien? Was sind die Besonderheiten des Marktes? Welche Folgen könnte das EU-Referendum haben? Und wie kann die genossenschaftliche FinanzGruppe in London deutsche Unternehmen bei ihren Auslandsgeschäften unterstützen? Zu diesen Fragen präsentierten Holger Wessling, Leiter der DZ BANK-Filiale London und Vorstandsmitglied der German British Chamber of Industry and Commerce, und Kerstin Buerstedde, Leiterin des German Desk der DZ BANK in London, Informationen aus erster Hand. Anschließend nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, das Thema bei einem gemeinsamen Mittagessen vertiefend zu diskutieren.

Die Auslandsspezialisten des Kompetenzzentrums „Internationales Geschäft“ der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold unterstützen Unternehmen aus der Region bei allen Fragen rund um ihr internationales Engagement und bieten viele entlastende Services.

17.06.2014