Defibrillatoren in Filialen der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold

Zwölf Selbstbedienungsfoyers ausgerüstet

Defibrillatoren können Leben retten, wissen Dr. Peter Brackmann (2. v. l .), praktischer Arzt in Bad Lippspringe und Vorstandsvorsitzender des DRK-Ortsvereins Bad Lippspringe, Ralf Hils (3. v. l.), Leiter Filiale Bad Lippspringe der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, sowie die Rettungssanitäter der DRK-Rettungswache Bad Lippspringe Victoria Stirn (links) und Patrick Pawelczyk (rechts).

Bad Lippspringe. Deutschlandweit sterben jährlich mehr als 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod, weil Rettungskräfte nicht schnell genug zum Patienten gelangen können. Schon ein bis zwei Minuten können bei einer Herzrhythmusstörung entscheidend sein. „Ein schnell erreichbarer Defibrillator kann in einem solchen Fall Leben retten“, betont Ralf Hils, Leiter Filiale Bad Lippspringe der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Defibrillatoren sind medizinische Geräte, die bei einer lebensgefährlichen Rhythmusstörung des Herzens mit Hilfe eines Stromstoßes den normalen Herzrhythmus wiederherstellen können. „Wenn das Herz in eine lebensgefährliche Rhythmusstörung gerät, eignen sich Elektroschocks. Sie sorgen im Herzen zunächst einmal für Ruhe. Dadurch hat das Herz die Chance, wieder einen geordneten Herzschlag zu beginnen“, erklärt Dr. Peter Brackmann, praktischer Arzt und Vorstandsvorsitzender des DRK-Ortsvereins Bad Lippspringe.

Durch die technische Entwicklung in den letzten Jahren können die Geräte mittlerweile auch von medizinischen Laien angewendet werden. Diese sind so konzipiert, dass sie besonders einfach zu handhaben sind und jeder sie anhand einer akustischen Anleitung einfach bedienen kann. „Bis der Defibrillator am Einsatzort vorliegt und einsatzbereit ist, ist es wichtig, dass ein Ersthelfer ununterbrochen eine Herzdruckmassage vornimmt. Man kann nichts falsch machen, außer man macht nichts“, betont Dr. Peter Brackmann.

In den vergangenen Wochen hat die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in zwölf ihrer Filialen – in Bad Lippspringe, Beverungen, Dalhausen, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Höxter, Lage, Lemgo, Lichtenau, Paderborn, Schloß Neuhaus und Warburg – die elektronischen Lebensretter installiert. Sie sind 24 Stunden – also rund um die Uhr – in den SB-Foyers der Filialen für jeden zugänglich. „Wir hoffen, dass die Defibrillatoren nicht zum Einsatz kommen müssen. Wenn doch, können sie Leben retten“, sagt Ralf Hils.

Standorte der Defibrillatoren in den Volksbank-Filialen im Kreis Paderborn:

  • Volksbank-Hauptstelle Paderborn, Neuer Platz 1, 33098 Paderborn
  • Filiale Bad Lippspringe, Bielefelder Straße 8, 33175 Bad Lippspringe
  • Filiale Lichtenau, Lange Straße 42-44, 33165 Lichtenau
  • Filiale Schloss Neuhaus, Hatzfelder Straße 12, 33104 Paderborn
     

Standorte von Defibrillatoren in ganz Deutschland finden Sie unter folgendem Link. Hilfreich kann auch eine App sein, die vom eigenen Standort aus den nächstgelegenen Defibrillator anzeigt.

 

08. September 2015