Farbe statt fade

Preisträger im Fassadenwettbewerb ermittelt

Die Gewinner des Fassadenwettbewerbs 2014 freuen sich über einen Zuschuss über insgesamt 10.000 Euro.

Paderborn. Unter dem Motto „Farbe statt fade“ nahmen wieder zahlreiche Hausbesitzer und Maler- und Lackierer-Innungsbetriebe am Fassadenwettbewerb 2014 teil. Der Fassadenwettbewerb, der unter anderem von der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold ausgerichtet wird, hat wieder mit frisch renovierten Fassaden für mehr Attraktivität in den Innenstädten im Kreis Paderborn gesorgt.

Gesucht wurden gut gestaltete Fassaden von Ein- oder Mehrfamilienhäusern, Gewerbebetrieben, Wohn- und Geschäftshäusern und historischen Gebäuden. Unter Berücksichtigung der Kriterien „Betonung der Architektur“, „Farbharmonie“, „Einfügung in die Umgebung“ und „qualitative Ausführung“ hat eine fachkundige Jury die eingegangenen Bewerbungen bewertet. Mit ihren Fassaden überzeugen konnten Werner Schmidt in der Kategorie „Wohnhaus“, Berthold Ackfeld in der Kategorie „Gewerbe“, Marie Theres Kirchhoff in der Kategorie „Mehrfamilienhaus“, Heinz Jürgen Linnenweber in der Kategorie „Wohn- und Geschäftshaus“ und die Eigentümergemeinschaft Sennehof in der Kategorie „Historisches Gebäude“. Zusätzlich verliehen die Bürgermeister der Städte Bad Lippspringe, Salzkotten und Paderborn Sonderpreise an Nina Schaermann, Angelika und Norbert Mertens und die Stiewe GbR.

Die Gewinner konnten sich über einen Zuschuss für die Renovierung ihrer Fassade über insgesamt 10.000 Euro freuen. Die Preisgelder stiftete unter anderem die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Rudolf Jäger, Vorstandsmitglied der Volksbank, gehörte zu den ersten Gratulanten und überreichte die Gewinne an die glücklichen Hauseigentümer.

 

29. April 2015