Großzügige Spielzeug-Spenden für Kinder in Litauen

Die fleißigen Helfer der Volksbank und die Radio-Moderatoren freuen sich über die großzügige Spendenbereitschaft der Lipper.

Detmold. Insgesamt fünf Lkw’s können sich demnächst auf den Weg in die lippische Partnerstadt Kaunas in Litauen machen. Die Ladung aus Teddybären, Trampolinen, Fahrrädern, Puppen und anderem gut erhaltenen Spielzeug ist das Ergebnis der Sammelaktion „Kinder geben Kindern“, die bereits zum zwölften Mal in der Vorweihnachtszeit stattfand.

Am 3. Adventssonntag rief Radio Lippe gemeinsam mit den Lippischen Neuesten Nachrichten und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold Familien in Lippe dazu auf, Spielzeug für Kinder in Kaunas zu spenden. Innerhalb kürzester Zeit entstand auf dem Parkplatz der Volksbank-Hauptstelle Detmold ein regelrechtes Spielzeug-Meer.

„Wir sind überwältigt von der großzügigen Spendenbereitschaft. Insgesamt fünf Lastwagen-Ladungen an Spielzeug sind zusammengekommen – so viel wie noch nie“, berichteten die Initiatoren Hans-Jürgen Borchert, Leiter Filialgeschäft Lippe, und Jürgen Wattenberg, Vorsitzender des Vereins „Kinder in Not Lippe e.V.“, zufrieden.

Die Idee der Aktion „Kinder geben Kindern“ ist einfach, aber wirksam: Lippische Kinder waren aufgefordert, etwas von ihrem gebrauchten, aber gut erhaltenen Spielzeug an Kinder weiterzugeben, denen es nicht so gut geht. „Besonders die Fahrräder oder Tretroller kommen gut bei den Kindern an“, weiß Jürgen Wattenberg, der sich regelmäßig persönlich auf den Weg macht, um die gesammelten Spenden bei den Krankenhäusern, Kindereinrichtungen oder Kinderheimen in Kaunas abzugeben.

In diesem Jahr gab es zusätzlich auch eine Sammelstelle für Winterkleidung zugunsten Kindern und Familien in Kaunas.

Schirmherr der Aktion ist Landrat Dr. Axel Lehmann. Die Geschichte der Partnerschaft zwischen der Stadt Kaunas und dem Kreis Lippe geht auf das Jahr 1987 zurück. Heute prägen partnerschaftliche Beziehungen zwischen Institutionen, Vereinen und Schulen die Verbindung zur Stadt Kaunas. Zu einem Großteil trägt auch die jährliche Spielzeug-Sammelaktion zu dieser guten Beziehung bei.

 

15. Dezember 2015