Rekorderlös beim 9. Beverunger Benefizlauf

4.100 Euro für Schulen und Kindergärten

Beim 9. Beverunger Benefizlauf kamen 4.100 Euro zusammen. Die Spende übergaben Ralf Göllner, Vorsitzender des Wassersportvereins, und Rudolf Jäger, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Beverungen. Trotz starker Regenschauer hatten sich die 732 Teilnehmer des 9. Beverunger Benefizlaufs in diesem Jahr besonders ins Zeug gelegt: Sie liefen zusammen 9.936 Runden und brachen damit die Rekorde der vergangenen Veranstaltungen. Diese beachtliche Leistung kommt Beverunger Bildungseinrichtungen, Vereinen und Organisationen zugute, denn jeder Läufer spendete pro Runde einen Betrag von mindestens 20 Cent. Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold hat in diesem Jahr wieder großzügig aufgerundet und den Betrag sogar verdoppelt. Die insgesamt 4.100 Euro wurden jetzt an die Schulen und Kindergärten der Region überreicht.

Verteilt wurde das Geld nach Rundenleistung: Die meisten Runden erreichten die Läufer der Grundschule Dalhausen und „verdienten“ sich damit einen Betrag von 750 Euro. Ebenfalls sehr erfolgreich waren zum Beispiel die Sekundarschule sowie das Gymnasium Beverungen mit je 650 bzw. 400 Euro. Rudolf Jäger, Vorstand der Volksbank, betonte bei der Speneübergabe: „Wir freuen uns sehr, mit diesem Erlös die Qualität von Bildung und Erziehung vor Ort fördern zu können. Auch die Kinder und Jugendlichen dieser Schulen sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Dafür setzen wir uns gerne ein.“

Organisiert hat die Veranstaltung auch in diesem Jahr der Wassersportverein Beverungen. Vorsitzender Ralf Göllner ist stolz auf das Ergebnis: „Trotz der schwierigen Wetterverhältnisse haben uns die Läufer die Treue gehalten und wieder großen Einsatz gezeigt. Ganz besonders freuen wir uns auf das Jubiläum im nächsten Jahr. Vielleicht knacken wir dann die 10.000er Rundenmarke.“

Der Benefizlauf gehört mittlerweile zur guten Tradition in Beverungen und wird als inoffizielle Eröffnung des Blütenfestes angesehen. Er lockt die Teilnehmer mit einem außergewöhnlichen Streckenverlauf durch die Gebäude der Stadt an. Neben dem Heim des Deutschen Roten Kreuzes und der Gaststätte Stadtkrug durchquerten sie in diesem Jahr auf der 600 Meter langen Runde auch die katholische Kirche und den Pfarrgarten, wo sie sich mit Getränken und Obst stärken konnten. Traditionell werden jedes Jahr auch zwei Projekte unabhängig von der sportlichen Leistung gefördert. Diesmal haben die Initiatoren die Jugendfeuerwehr Beverungen und den Verein „Lebenskreis im Kreis Höxter“ ausgesucht, der sich ehrenamtlich für sterbende Menschen und deren Angehörige einsetzt. Rudolf Jäger erklärt: „Für ihr außergewöhnliches Engagement erhalten diese wichtigen Einrichtungen jeweils 500 Euro.“ In den vergangenen neun Jahren hat die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold mehr als 30.000 Euro im Rahmen des Benefizlaufes für einen guten Zweck vergeben.

 

 

02. September 2015