Silberne Ehrennadel für Heinrich Ernst

Willebadessener ein Vierteljahrhundert im Aufsichtsrat der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold engagiert

(v. l.) Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des RWGV, Heinrich Ernst, Josef Tack und Dr. Ulrich Bittihn, Vorstandsvorsitzender der Volksbank.

Paderborn. Heinrich Ernst, Mitglied des Aufsichtsrates der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, ist in der diesjährigen Vertreterversammlung der Volksbank nach über 24 Jahren aus seinem Amt verabschiedet worden. Als Anerkennung für seine besonderen Verdienste und sein engagiertes Wirken zeichnete ihn Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes e. V. (RWGV), mit der Silbernen Ehrennadel des RWGV aus. Er betonte in seiner Laudatio: „Sie haben mit großem persönlichen Engagement zur Weiterentwicklung und Ausgestaltung des Genossenschaftswesens im Allgemeinen und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold im Speziellen in verdienstvoller und uneigennütziger Weise beigetragen.“

Heinrich Ernst wurde 1991 in den Aufsichtsrat der damaligen Volksbank Paderborn gewählt und hat 24 Jahre lang die erfolgreiche Entwicklung und viele richtungsweisende Entscheidungen, unter anderem die zahlreichen Fusionen der Volksbank, begleitet. Seit 1996 engagiert er sich zudem im Kuratorium der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold-Stiftung.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender Assessor Josef Tack dankte Heinrich Ernst für dessen vorbildlichen Einsatz: „Als Schriftführer des Aufsichtsrates und Mitglied des Kreditausschusses haben Sie sich vorbildlich eingebracht. Aufsichtsrat und Vorstand haben Sie stets als besonnenen und engagierten Berater kennengelernt und geschätzt.“

Heinrich Ernst wohnt in Willebadessen, ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern. Sein Interesse gilt insbesondere der Kommunalpolitik. Von 1994 bis 1999 war er als ehrenamtlicher und anschließend bis 2009 als stellvertretender Bürgermeister der Stadt Willebadessen tätig. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2010 arbeitete er 40 Jahre für das Land Nordrhein-Westfalen – zuletzt als Regierungsvermessungsdirektor bei der Bezirksregierung Detmold.

„In der ganzen Zeit war Heinrich Ernst nicht nur Aufsichtsratsmitglied, sondern ein Repräsentant der Bank und ein engagierter Vertreter und Botschafter der genossenschaftlichen Idee“, hob Josef Tack hervor. „Durch seine berufliche Tätigkeit in Detmold, sein ehrenamtliches Engagement im Kreis Höxter und seine Aufsichtsratstätigkeit für unsere Bank hatte Herr Ernst schon deshalb stets die ganze Region Paderborn-Höxter-Detmold im Blick. Dafür gebühren ihm der Dank und die Anerkennung des gesamten Aufsichtsrats und Vorstands der Bank.“

 

27. Mai 2015