Unternehmenskunden fiebern bei finke baskets mit

Thomas Bropleh (8) und Frederik Henningsen (22) im Spiel gegen den Tabellenführer aus Würzburg.(Copyright/Foto: Marc Köppelman)

Paderborn. 200 Gäste der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold verfolgten am 7. März live die spannende Begegnung der finke baskets gegen s.Oliver Würzburg im Sportzentrum Maspernplatz. Vor dem Spiel wurden sie im Rahmen eines Empfangs von Trainer Uli Naechster und Spieler Luis Figge begrüßt und exklusiv auf die Partie eingestimmt. Für einen Sieg gegen Tabellenführer reichte es am Ende leider nicht – die finke baskets verloren ihr Spiel gegen die Gäste aus Würzburg mit 49:69. So chancenlos, wie man vor der Partie befürchten konnte, zeigten sich die Paderborner jedoch nicht. Besonders in der Defensive verlangte man der Spradley-Truppe alles ab und ließ die Favoriten nur sehr selten in eine gute Wurfposition kommen.

Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold unterstützte den Spieltag der Paderborner Basketballer als Sponsor. Als regionale Genossenschaftsbank ist die Förderung eines jeden Einzelnen ebenso fest im genossenschaftlichen Geschäftsmodell der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold verankert wie der Sinn für die Gemeinschaft. Gemeinsam gewinnen – dies gilt nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern weit darüber hinaus. Die Volksbank übernimmt gerne Verantwortung. Ideell wie auch finanziell, insbesondere in den Bereichen Sport, Kunst, Kultur, Bildung, Soziales und Heimatpflege. So unterstützt die Volksbank im Jahr rund 800 Vereine und Institutionen mit mehr als 900.000 Euro. Damit fördert sie zu einem Großteil engagierte Projekte für Kinder und Jugendliche.

 

13. März 2015