Von der Hochschule in die Praxis: Studierende präsentieren aussichtsreiche Geschäftsideen vor Fachjury

Wirtschaftsjunioren, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und Hochschule OWL loben erneut den ‚BWL-Award‘ aus

(v. l.) Harry Barth (dSPACE GmbH), Annette Küstermann (Kuhlmann GmbH & Co. KG), Heinrich Hansmeier (Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold), Dr. A. Heinrike Heil (Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe), Martin Diepolder (Gebr. Koch GmbH & Co. KG), Prof. Dr. Elke Kottmann (Hochschule OWL), Heiko Weinhardt (Froothie-Team), Daniel Linne (Wirtschaftsjunioren Lippe e.V.), Henrik Schäfer (Froothie-Team), Sebastian Kröger (Froothie-Team), Patrick Wedman (Froothie-Team), Anke Hildebrandt (Froothie-Team) und Lea Witkowski (Froothie-Team)

Lippe. Lehrveranstaltungen gelten ab und an als sehr theoretisch. Ganz anders an der Hochschule OWL. Im Studiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Produktion und Wirtschaft wird großer Wert auf einen praktischen Bezug gelegt. Zu diesem Zweck kooperiert die Hochschule OWL seit Jahren erfolgreich mit den Wirtschaftsjunioren Lippe e.V. und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Ziel dieser gemeinsamen Initiative ist es, die Studierenden bestmöglich auf den Berufseinstieg vorzubereiten und erste Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen zu ermöglichen.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde nach einem erfolgreichen Start im letzten Sommer bereits zum zweiten Mal der ‚BWL-Award‘ ausgelobt. Studierende entwickeln als Abschluss ihres Bachelor Studiengangs Betriebswirtschaft in Gruppenarbeit eine Geschäftsidee und arbeiten hierzu einen umfassenden Businessplan aus. „Wir möchten, dass unsere Absolventen ‚Augenmaß‘ entwickeln und eine gute Vorstellung von realen Größen und wirtschaftlichen Zusammenhängen erhalten. Wir wollen Mitarbeiter ausbilden, die mitdenken können!“ erläutert Professor Dr. Elke Kottmann den Projektgedanken. „Uns geht es auch darum, BWL-Studierende zu eigenen Projekten zu ermutigen. Mit dem ‚BWL-Award‘ bieten wir ihnen eine Plattform, diese Projekte anschließend einem „Praxistest“  zu unterziehen.“

Die Betreuer der Hochschule ermittelten aus den 14 Projektgruppen des Abschlussjahrgangs drei Finalteams, deren Arbeiten sich durch besondere Ideen, detaillierte Ausarbeitungen und nachhaltige Geschäftsmodelle auszeichnen. Diese Teams durften ihre Konzepte im Rahmen der Abschlussveranstaltung des ‚BWL-Awards‘ im Haus der Immobilie vor einer Wirtschaftsjury präsentieren. Dabei kam es der Jury neben Fachkenntnissen auch auf ein überzeugendes Auftreten an. Jurymitglied Heinrich Hansmeier, Leiter Unternehmenskunden Lippe der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, freute sich über die hohe Qualität und die sehr guten Präsentationen der eingereichten Geschäftsideen. „Beides hat unsere Erwartungen übertroffen! Ziel des ‚BWL-Awards’ ist es, künftigen Führungskräften ein realitätsnahes Forum sowie ein konkretes und praxisorientiertes Feedback zu ihren Arbeiten und ihrem persönlichen Auftreten im Rahmen der Projektpräsentationen zu geben. Für die Studierenden war die Teilnahme am Wettbewerb eine wichtige Erfahrung in der Vorbereitung auf ihr späteres Berufsleben.“

Das Gewinnerteam konnte sich mit ihrem Businessplan zum Thema „Markteinführung eines Smoothies“ gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auch die beiden anderen Teams überzeugten mit ihren Ideen zur Gründung eines Bestattungsunternehmens bzw. der Markteinführung eines Einkaufswagenstoppers. Alle Teilnehmer erhielten anschließend ein fachliches und persönliches Feedback von der Jury. Darin wirkten Harry Barth (dSPACE GmbH), Martin Diepolder (Gebr. Koch GmbH & Co. KG), Heinrich Hansmeier (Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold), Dr. A. Heinrike Heil (Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe), Annette Küstermann (Kuhlmann GmbH & Co. KG) und Daniel Linne (Wirtschaftsjunioren Lippe e.V.) mit.

Erstmals konnten die Initiatoren neben der Jury auch weitere Wirtschaftsvertreter aus Unternehmen der Region im Haus der Immobilie als Gäste begrüßen. „Das Interesse von Wirtschaftsunternehmen an gut ausgebildeten Studierenden mit pfiffigen Ideen ist groß“, bestätigt auch Daniel Linne von den Wirtschaftsjunioren Lippe e.V. „Die Veranstaltung ist daher auch ein wichtiger Treffpunkt, an dem sich Studierende und potenzielle Arbeitgeber kennenlernen können.“

 

20. Juni 2015