Treffsicher beim Volksbank-Jagdpokal

Manfred Pöppe ist bester Jagdschütze

Rudolf Jäger (hintere Reihe, 3. v.l.), Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, und die Preisträger der Kreisjägerschaften Paderborn, Lippe und Höxter auf der Schießanlage des Landesjagdverbandes NRW e.V. in Buke.

Paderborn/Buke. Zum 16. Volksbank-Jagdpokal hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold gemeinsam mit den Kreisjägerschaften Paderborn, Höxter und Lippe auf die Schießanlage des Landesjagdverbandes NRW e.V. in Buke eingeladen. Dabei wurden die besten Schützen in vier Klassen ermittelt. Geschossen wurde sitzend aufgelegt mit der Büchse die 10er Volksbank-Ringscheibe auf 100 Meter Entfernung. Zusätzlich fand ein Kurzwaffen-Wettbewerb statt. Über 160 Jägerinnen und Jäger folgten der Einladung und nutzten den sportlichen Wettbewerb gleichzeitig, um sich beim geselligen Miteinander auszutauschen, aber auch, um ihre Schießfertigkeiten zu trainieren. Neben dem „normalen“ Wettbewerb wurde den Jägern auch dieses Mal ein attraktives Zusatzprogramm durch die Aussteller Christiane Lohmann vom OWL Jagdbedarf in Delbrück, die Firma Waffen Wiegand aus Warburg sowie dem Autohaus B&K aus Paderborn geboten.

Rudolf Jäger, Vorstandsmitglied der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold, lobte in seiner kurzen Rede die gute Zusammenarbeit mit den Kreisjägerschaften. Organisatorisch unterstützt wurde die Veranstaltung unter anderem von den Vorsitzenden der ausrichtenden Kreisjägerschaften Herrn Berthold Antpöhler für die KJS Paderborn, Herrn Dirk Reese, KJS Lippe, und Britta Freifrau von Weichs, KJS Höxter.

Bevor Rudolf Jäger die zahlreichen Trophäen und Sachpreise vergab, dankte der dem Jaghornbläsercorps Paderborn unter der Leitung von Thomas Meier für die musikalischen Darbietungen.

In der Gruppe D siegte der Carl-August Schübeler (KJS Höxter). Die dritte Wertungsklasse C gewann Meinolf Winkelheide (KJS Höxter) und Erstplatzierter in der Gruppe B wurde Detlef Redecker (KJS Herford). In der höchsten Wertungsklasse der Gruppe A siegte Manfred Pöppe (KJS Paderborn), der als bester Schütze der Veranstaltung auch den Wanderpokal in Form eines bronzenen Keilers erhielt.

Einen Sonderpreis gab es für die Vorjahressiegerin Katja Ullrich von der Kreisjägerschaft Paderborn, die auch dieses Mal als beste Schützin überzeugen konnte. Als jüngster Teilnehmer mit 15 Jahren wurde Jonas Winkelheide, Kreisjägerschaft Höxter ausgezeichnet. Heinrich Theodor Landwehr von der Kreisjägerschaft Lippe war mit 84 Jahren der älteste Schütze und erhielt ebenfalls einen Sonderpreis.

Den Kurzwaffenwettbewerb (Pistole/Revolver) gewann mit 37 Ringen Cord Huxhage von der Kreisjägerschaft Lippe.

Ein besonderes Highlight war die Verlosung von drei Drückjagden unter den Teilnehmern. Das große Los zogen hierbei Rainer Babin (Drückjagd Bördeweg, Hardehausen), Johannes Hecker (Drück-jagd Klusweide, Torfbruch) und Ralph Wichmann (Drückjagd Dalheim).

Die Sieger und Platzierten im Überblick:

Gruppe A:
1. Pöppe, Manfred (KJS PB)
2. Füller, Ludwig (KJS PB)
3. Spellerberg, Werner (KJS HX)

Gruppe B:
1. Redecker, Detlef (KJS HF)
2. Kirchhoff, Gerhard (KJS HX)
3. Pohlmann, Uwe (KJS HX)

Gruppe C:
1. Winkelheide, Meinolf (KJS HX)
2. Brüntrup, Alfons (KJS HX)
3. Geringswald, Erik (KJS PB)

Gruppe D:
1. Schübeler, Carl-August (KJS HX)
2. Müller, Hubertus (KJS PB)
3. Kieneke, Christoph (KJS HX)

 

30. April 2016