Volksbank baut Führungsriege weiter aus

  • Detlef Kropp zum Direktor ernannt
  • Prokura für Sylvia Hackel, Elmar Hoppe, Thomas Huxol und Gerald Sander

Ein neuer Direktor und vier neue Prokuristen erweitern die Führungsebene bei der Volksbank: (v. l.): Elmar Hoppe, Leiter Unternehmenskunden Paderborn, Vorstandsmitglied Karl-Heinz Rawert, Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Bittihn, Gerald Sander, Leiter Private Banking Lippe, Sylvia Hackel, Leiterin Unternehmenskommunikation, Vorstandsmitglied Ansgar Käter, Thomas Huxol, Leiter Organisation, Vorstandsmitglied Rudolf Jäger, Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, und Detlef Kropp, Niederlassungsleiter des „Bankvereins Werther“.

Paderborn. Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold baut ihre Führungsriege weiter aus. Aufsichtsrat und Vorstand der Bank haben wichtige und zukunftsorientierte Personalentscheidungen getroffen und weiteren vier leitenden Mitarbeitern Prokura erteilt: Sylvia Hackel, Leiterin Unternehmenskommunikation, Elmar Hoppe, Leiter Unternehmenskunden Paderborn, Thomas Huxol, Leiter Organisation, und Gerald Sander, Leiter Private Banking Lippe. Darüber hinaus ernannten die Gremien Detlef Kropp, Niederlassungsleiter des „Bankvereins Werther“, zum Direktor. Damit würdigt die Volksbank das besondere persönliche Engagement und die erfolgreiche Arbeit der fünf Führungskräfte.

Detlef Kropp (48) verantwortet seit 2012 als Niederlassungsleiter das Kundengeschäft des „Bankvereins Werther“. Unter seiner Führung hat sich das Team des „Bankvereins“ innerhalb weniger Jahre ein hohes Ansehen sowie eine beachtliche Akzeptanz und Anerkennung am stark umworbenen Bielefelder Bankenmarkt erarbeitet und entsprechend positioniert. „Heute steht der Name ,Bankverein Wertherʽ für hochindividuelles, leistungsstarkes Bankgeschäft, das ,handgemachtʽ für die Region ist. Vor allem Herr Kropp ist für viele Bielefelder Familienunternehmen ein geschätzter Gesprächspartner. Insofern ist der ,Bankvereinʽ aus dem Oberzentrum nicht mehr wegzudenken“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Bittihn. Mit seiner dynamischen Entwicklung stelle der „Bankverein Werther“ – gemeinsam mit dem unabhängigen Vermögensverwalter „Werther und Ernst“ – heute einen wichtigen Wachstumsmotor für die Gesamtbank dar. Detlef Kropp begann seine Laufbahn mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei einer Regionalbank. Nach Tätigkeiten im Kreditbereich und in der Firmenkundenberatung übernahm Kropp die Aufgabe als Bereichsleiter Vorstandsstab. Danach wechselte er als stellvertretender Bereichsleiter zurück in den Firmenkundenbereich. Als Firmenkunden-Betreuer startete er im April 2009 bei der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold im Markbereich Lippe. Über seine Aufgaben beim „Bankverein“ hinaus engagiert sich Kropp ehrenamtlich im Beirat der Stiftung BauernhausMuseum Bielefeld.  

Sylvia Hackel (43) leitet seit mehr als acht Jahren die Abteilung Unternehmenskommunikation. Diese hat sie 2008 für die Volksbank neu konzipiert und aufgebaut. Mit dem strategischen Ansatz, die gesamte externe und interne Kommunikation in einer Einheit zu bündeln, hat sie maßgeblich die Professionalisierung der Kommunikation der Volksbank vorangetrieben. In ihrer Funktion verantwortet sie die inhaltliche Gestaltung und Umsetzung der Markenstrategie der Bank. „Wachstum braucht Kommunikation. In diesem Sinne gestaltet Frau Hackel mit ihrem neunköpfigen Team mit viel Kreativität, strategischem Gespür und hoher Fach- und Kommunikationskompetenz die Marktpositionierung unseres Hauses“, so Dr. Ulrich Bittihn. Ihre berufliche Laufbahn startete Sylvia Hackel nach dem Abitur mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei einer Volksbank. Danach arbeitete sie zwei Jahre als Kundenberaterin bei einer Genossenschaftsbank und einer internationalen Privatkundenbank. Anschließend absolvierte sie eine Ausbildung an der renommierten Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft und studierte Politikwissenschaften an der Universität zu Köln. Bereits während ihres Studiums sammelte sie umfangreiche praktische Erfahrungen in der Bankenkommunikation. Vor ihrer Position in Paderborn war sie vier Jahre für eine Kommunikationsagentur im genossenschaftlichen Verbund mit den Schwerpunkten Konzeption und Text tätig.

Elmar Hoppe ist seit September 2013 Leiter Unternehmenskunden Paderborn. In dieser Position ist der 50-Jährige erster Gesprächspartner für den Mittelstand in der Region. „Elmar Hoppe steht für den Anspruch unseres Hauses, die Kenntnis der Region mit ausgezeichnetem Fachwissen in bester Weise für den Erfolg der heimischen Unternehmen zu verbinden. Er ist für den heimischen Mittelstand geschätzter Ratgeber und Begleiter in allen unternehmerischen Fragen und hat das volle Vertrauen seiner Kunden. So trägt Elmar Hoppe insbesondere maßgeblich zu dem anhaltend überdurchschnittlichen Wachstum im Mittelstandsgeschäft bei“, sagt Vorstandsmitglied Karl-Heinz Rawert. Elmar Hoppe hat seine Laufbahn mit zwei Ausbildungen begonnen – zunächst als Landwirt und dann als Bankkaufmann. 1990 kam er als Kreditsachbearbeiter zur damaligen Volksbank Paderborn. Später übernahm er dort die Gruppenleitung der Marktfolge Kredit. Nachdem der Bankbetriebswirt zwölf Jahre in der Kreditsachbearbeitung tätig war, wechselte er 2002 in die Betreuung Unternehmenskunden.  

Thomas Huxol (41) ist ein echtes „Eigengewächs“ der Volksbank und leitet seit 2012 die Abteilung Organisation. In dieser Funktion verantwortet der gebürtige Lipper die gesamte Aufbau- und Ablauforganisation sowie die IT-Strategie der Bank. Dazu gehören die Teams Organisationsentwicklung, DV-Strategie und DV-Software. „Thomas Huxol ist ein ausgewiesener Fachmann für Organisationsfragen und ein Top-Projektmanager. In dieser Funktion beherrscht er es perfekt, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Bankorganisation einzufordern und positiv zu begleiten“, so Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Seinen Berufsweg begann Thomas Huxol im Jahr 1994 bei der damaligen Volksbank Lemgo. Nach seiner Ausbildung folgten Stationen in der Kreditverwaltung und in der Innenrevision. Darüber hinaus sammelte der Bankbetriebswirt Erfahrungen in den Bereichen Organisation und Controlling. Nach der Fusion der ehemaligen Volksbank Detmold mit der Volksbank Paderborn-Höxter 2007 übernahm er neue Aufgaben in der Hauptstelle Paderborn. Dort war er zunächst als Gruppenleiter im Kreditrisikomanagement und in der Organisationsentwicklung tätig. Zurzeit absolviert Thomas Huxol das genossenschaftliche Bankführungsseminar an der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur.

Gerald Sander (54) leitet seit 2011 das Team Private Banking für die Region Lippe und ist damit erster Gesprächspartner für vermögende Privatkunden in der Region. „Herr Sander ist mit seiner Lebenserfahrung und seinem fundierten Wissen in der Vermögensanlage ein hoch geschätzter Ratgeber für unsere Kunden“, begründet Günter Vogt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, die Beförderung. „Mit seinem Team macht er Regionalität in der Vermögensbetreuung erlebbar und schafft Vertrauen. Herr Sander und sein Team leisten damit einen wichtigen Beitrag für das dynamische Wachstum unseres Hauses in der Region Lippe.“ Gerald Sander absolvierte nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Lemgo. Dort arbeitete er anschließend fünf Jahre als Anlageberater. Später wechselte der gebürtige Bad Salzufler zu einer internationalen Großbank. Nach einer Trainee-Ausbildung sammelte er dort Erfahrungen in der Kunden- und Vermögensberatung. Im Jahr 2000 ging er zurück zur Volksbank Detmold. Dort übernahm er als Filialdirektor die Verantwortung für den Bereich Lemgo mit dem Schwerpunkt in der Beratung vermögender Privatkunden. In seiner Laufbahn hat sich Gerald Sander konsequent weitergebildet. Unter anderem hat er Abschlüsse als „Certified Financial Planner“, als „Certified Estate Planner“ und als zertifizierter Stiftungsmanager.

 

05. August 2016